Elektromobilität | 01.10.2020

E-Auto-Prämie soll schneller fließen

Neues digitales Verfahren zum Datenaustausch

Die im Konjunkturpaket 2020 beschlossene E-Auto-Prämie soll nun noch schneller ausgezahlt werden können. Dafür sorgt ein neues Verfahren zum Datenaustausch.


Elektro-Auto-Prämie soll jetzt noch schneller ausgezahlt werden

Damit die Auszahlung der E-Auto-Prämie schneller fließt, haben KBA und Bafa ein digitales Verfahren zum Datenaustausch entwickelt, mit dem bis zu 500 Anträge auf einmal bearbeitet werden können. Das Verfahren zur Bewilligung des Umweltbonus wird durch den digitalen Datenaustausch zwischen den Behörden vereinfacht. 

Neues Sammelverfahren

Das Kraftfahrt-Bundesamt (KBA) und das Bundesamt für Wirtschaft und Ausfuhrkontrolle (Bafa) führen ein neues Sammelverfahren ein. Seit Beginn des laufenden Jahres sind bereits 69.606 Anträge auf die Elektro-Auto-Prämie eingegangen. Das beschleunigte Verfahren soll folgendermaßen ablaufen: Das Kraftfahrt-Bundesamt (KBA) und das Bafa, das die zugesagten Mittel des Bundes verwaltet, sollen Daten automatisiert austauschen. Das Bundesamt für Wirtschaft und Ausfuhrkontrolle kann zukünftig den Umweltbonus für bis zu 500 Fahrzeuge desselben Modells auf einmal bewilligen. Dazu ruft das Bafa die erforderlichen Daten zu Hersteller, Modell und der Halterhistorie automatisch mit Eingabe der FIN (Fahrzeugidentifikationsnummer) beim KBA ab. Die Zustimmung der Antragsteller muss zuvor erteilt worden sein. Hat ein Antragsteller dem Kraftfahrtbundesamt einmal Daten vorgelegt, muss er diese dem Bafa künftig nicht erneut melden. Das Bafa benötigt in Zukunft beim Upload des elektronischen Antrags beispielsweise nicht mehr extra den Fahrzeugbrief. Der Zugriff auf dieses Dokument ist der Bafa dann bereits über das KBA per Zugriff auf deren Datenbank möglich. 

Was das beschleunigte Antragsverfahren bewirken soll

Alle Antragsteller sollen von der neuen digitalen Schnittstelle von Bafa und KBA profitieren, so Bafa-Präsident Torsten Safarik. Insbesondere Unternehmen, Leasing-Kunden und Einrichtungen, die ganze Fahrzeugflotten klimafreundlich umrüsten möchten, wollen die Behörden so entgegenkommen. Leasing-Kunden mussten bislang den Fahrzeugbrief immer zunächst vom Leasinggeber einholen, um ihn bei der Bafa einzureichen. Nach der Erhöhung der Umweltprämie ist die Zahl der Anträge auf die E-Auto-Prämie 2020 auf ein neues Rekordhoch gestiegen. Sie liegt derzeit um 78,6 % höher als im Zeitraum des Vorjahres.

Bundesmittel für Elektro-Auto-Prämie 2020 erhöht

Die E-Auto-Prämie beläuft sich auf bis zu 9.000 Euro. Der Umweltbonus für Hybridfahrzeuge bis zu 6.750 Euro. Um den Umweltbonus zu erhalten, muss das Fahrzeug „förderfähig“ sein und sich auf der entsprechenden Liste des Bundesamtes für Wirtschaft und Ausfuhrkontrolle befinden. Die E-Auto-Prämie wird bei einem Kauf oder dem Leasing für Wasserstoffautos (Pkws mit Brennstoffzelle), bestimmte Plug-in-Hybride sowie nahezu alle Stromer, die den Fördervoraussetzungen entsprechen, gewährt. Das Geld für die Elektro-Auto-Prämie wird anteilig von den Herstellern und aus Mitteln des Bundes getragen. Den sogenannten Umweltbonus gibt es seit 2016. Die Bundesregierung hatte die Mittel für die E-Auto-Prämie 2020 im Rahmen des Konjunkturpaketes zur Bekämpfung der Folgen von Covid-19 aufgestockt. Die E-Auto-Prämie kann voraussichtlich noch bis zum 31.12.2021 beantragt werden.

Häufige Fragen zur Elektro-Auto-Prämie

Wie hoch ist die Elektro-Auto-Prämie?

Wie hoch die Elektro-Auto-Prämie ausfällt, hängt von verschiedenen Faktoren ab, zum Beispiel wie hoch der Listenpreis des Elektro-Autos ist, ob es sich um ein Elektro-Auto oder um ein Hybridfahrzeug handelt und einigen weiteren Faktoren. Für ein Elektro-Auto kann man eine Prämie von bis zu 9.000 Euro erhalten. Sie haben Fragen? Kontaktieren Sie gerne unsere Elektro-Auto-Experten von Auto Till. Wir beraten Sie gerne, wenn es um den Kauf Ihres neuen Elektro- oder Hybridfahrzeugs mit Umweltprämie geht. 

Ab wann gilt die Elektro-Auto-Prämie?

Die Elektro-Auto-Prämie gilt seit 2016. 2020 wurde sie im Rahmen des Konjunkturpaketes erhöht, um den Folgen der Covid-19-Krise entgegenzuwirken.

Welche Bedingungen müssen für den Erhalt der Elektro-Auto-Prämie erfüllt sein?

Eine Bedingung ist der Zeitpunkt der Erstzulassung des Elektro-Autos (nach dem 4.11.2019). Eine weitere ist, dass das Elektro-Auto auf der Liste der förderfähigen Fahrzeuge stehen muss, um gefördert werden zu können. Alle Bedingungen und die Liste der förderfähigen Fahrzeuge finden Sie auf den Seiten des Bundesamtes für Wirtschaft und Ausfuhrkontrolle unter Energie – Energieeffizienz – Elektromobilität. Sie sind sich unsicher? Fragen Sie unsere Experten von Auto Till, wir beantworten Ihnen gerne alle Fragen rund um die E-Auto-Prämie 2020.

Wo finde ich die Elektro-Auto-Prämien-Liste?

Die Elektro-Auto-Prämie-Liste finden Sie auf den Seiten des Bundesamtes für Wirtschaft und Ausfuhrkontrolle unter Energie – Energieeffizienz – Elektromobilität. Sie sind sich unsicher? Fragen Sie unsere Experten von Auto Till, wir beantworten Ihnen gerne alle Fragen rund um die E-Auto-Prämie 2020.

Wie funktioniert die Elektro-Auto-Prämie?

Die Elektro-Auto-Prämie funktioniert folgendermaßen: Elektro-Autos müssen bestimmte Voraussetzungen erfüllen, um förderfähig zu sein bzw. damit Sie die Umweltprämie erhalten. Zu den Voraussetzungen gehört zum Beispiel das Datum der Erstzulassung. Alle Voraussetzungen für den Bezug der Umweltprämie finden Sie auf den Seiten des Bundesamtes für Wirtschaft und Ausfuhrkontrolle unter Energie – Energieeffizienz – Elektromobilität. Sie sind sich unsicher? Fragen Sie unsere Experten von Auto Till, wir beantworten Ihnen gerne alle Fragen rund um die E-Auto-Prämie 2020.

Sprechen Sie uns an - wir stehen Ihnen jederzeit gerne mit Rat und Tat zur Seite.

Hans Till Auto Till München
Hans Till Inhaber
08102 8090 Mo - Fr: 8:30h - 18:00h Sa: 9:00h - 13:00h
Anschrift: Ottobrunner Str. 3, 85635 Höhenkirchen bei München

Anfrage stellen

* Pflichtfelder